Menu SKS Russ

Opus 3

Liederhalle 70174 Stuttgart Berliner Platz 1-3 Deutschland

Gottfried von der Goltz, Violine und Leitung

Händel Concerto grosso op. 3 Nr. 3 F-Dur op. 3 Nr. 5 d-Moll Geminiani op. 3 Nr. 5 B-Dur Castrucci op. 3 Nr. 4 a-Moll Avison op. 3 Nr. 4 B-Dur Hasse Sinfonia op- 5 Nr. 6 g-Moll Manfredini op. 3 Nr. 1 F-Dur Locatelli op. 3 Nr. 12 D-Dur "Il labirinto armonico" Vivaldi op. 3 Nr. 11 d-Moll

Konzertinformationen

„Opus 3“ steht für einen Querschnitt durch die Fülle von Concerti, die die erste Hälfte des 18. Jahrhundert zu bieten hat. Nachdem Arcangelo Corelli – nicht mit seinem Opus 3 – sondern mit seinen 12 Concerti Opus 6 (gedruckt posthum 1713) das Muster konzertanten Orchesterkomponierens und Antonio Vivaldi mit den Violinkonzerten op. 3 „L’estro harmonico“ 1711 den Prototyp des Venezianischen Solokonzerts geliefert hatten, ließen sich zahlreiche jüngere Kollegen davon zu einem nicht unkompetitiven Wettkampf um die rechtmäßige Nachfolge in Sachen Konzert inspirieren: Manfredini brachte seine 12 Concerti 1718 in Bologna heraus, Geminiani veröffentlichte seine Sammlung 1733 in
London, im selben Jahr, in dem Locatelli seine „L’Arte del Violino“ betitelten Violinkonzerte der Öffentlichkeit vorstellte. Geminianis Schüler Charles Avison folgte seinem Lehrer erst 1751, während Händels sechs sehr unterschiedliche Concerti grossi bereits 1734 erschienen waren. Zwischen Corelli, Geminaini und Händel bewegt sich die 1736 erstmals gedruckte Sammlung Pietro Castruccis.

Tickets

Anfahrt

Zurück zur Übersicht
Konzertkarten per Telefon

0711 - 550 660 77

Mo - Fr 9.00 - 18.00 Uhr

Samstag 9.00 - 13.00 Uhr

abo@sks-russ.de
Alle Infos zum Kartenverkauf

  

Vorverkaufsstelle am Charlottenplatz

Mo. - Fr. 9.00 - 18.00 Uhr

Samstag 9.00 - 13.00 Uhr